Osteuropäisches Filmfestival will politischen Dialog

Osteuropäisches Filmfestival will politischen Dialog

«Hier werden Vorurteile wegdiskutiert und auf Augenhöhe über Ähnlichkeiten und Unterschiede von Weltsichten aus Ost und West geredet», sagte Programmdirektor Bernd Buder am Mittwoch (17. Oktober 2018) in Berlin bei der Vorstellung des Programms.

Filmfestival Cottbus

© dpa

Das Filmfestival Cottbus startet in die nächste Auflage.

Die 28. Ausgabe des Festivals läuft vom 6. bis 11. November in Cottbus. Es präsentiert rund 200 Filme unter anderem von russischen und mazedonischen Regisseuren. In der wichtigen Wettbewerbskategorie Spielfilm geht es in den Beiträgen unter anderem um Rechtssysteme, korrupte Politik und patriarchalische Gesellschaften. 2017 gewann die polnische Regisseurin Anna Jadowska mit ihrem Film «Wilde Rosen» in der Kategorie. Alljährlich zieht es mehr als 20 000 Besucher zu den Filmtagen an mehreren Spielorten in Cottbus.
Filmfestival Cottbus in der Stadthalle Cottbus
© dpa

Filmfestival Cottbus

05. bis 10. November 2019

Im Zentrum des traditionsreichen Filmfestivals Cottbus steht der osteuropäische Film in seiner ganzen Vielfalt. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 17. Oktober 2018 14:24 Uhr

Weitere Meldungen