Die meisten Schulen sind ohne schnelles Internet

Die meisten Schulen sind ohne schnelles Internet

Viele Schulen in Brandenburg haben noch immer keinen schnellen Internetanschluss. Der größte Teil gilt sogar als unterversorgt, wie aus der Antwort des Bildungsministeriums in Potsdam auf eine Anfrage der CDU-Fraktion im Landtag hervorgeht. Danach haben in Brandenburg nach jüngsten Zahlen von 725 öffentlichen Schulen nur 132 einen Internetanschluss von mindestens 25 Megabit/Sekunde. Am schlechtesten ausgestattet sind die Grundschulen, bei denen nur 60 von 404 über schnelles Internet verfügen. Von den 117 Oberschulen gelten lediglich 24, von den 80 Förderschulen 13 und von 77 Gymnasien 23 als gut versorgt.

Ein Klassenzimmer mit Computern

© dpa

Ein leeres Klassenzimmer mit Computerplätzen ist zu sehen. Foto: Bodo Schackow/Archiv

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Sonntag, 14. Oktober 2018 09:30 Uhr

Weitere Meldungen