Lottomittel für Kinder- und Jugendkonferenzen

Lottomittel für Kinder- und Jugendkonferenzen

Das Brandenburger Sozialministerium unterstützt mit Lottomitteln Projekte für Kinder und Jugendliche. An das Paritätische Sozial- und Beratungszentrum gehen rund 25 400 Euro, wie das Ministerium am Sonntag mitteilte. Damit sollen unter anderem Dialoge im Rahmen des Runden Tisches gegen Kinderarmut gefördert werden. Sie laufen im Rahmen von Beteiligungsverfahren in den Kreisen Oberspreewald-Lausitz und Ostprignitz-Ruppin. Kinder hätten das Recht, gehört zu werden, sie müssten in Entscheidungen eingebunden werden, betonte Gesundheitsministerin Diana Golze (Linke).

Organisiert wird das Beteiligungsverfahren vom Kompetenzzentrum für Kinder- und Jugendbeteiligung Brandenburg. Ziel ist, dauerhaft Kinder und Jugendliche in den Kommunen einzubeziehen.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 15. Juli 2018