Zwei neue Krankheitsfälle in Altenheim

Zwei neue Krankheitsfälle in Altenheim

Nach dem Ausbruch von Magen-Darm-Erkrankungen in einem Alten- und Pflegeheim in Storkow (Oder-Spree) gibt es zwei neue Krankheitsfälle.

Damit seien insgesamt 21 Bewohner der Einrichtung und zwei Pflegekräfte erkrankt, teilte Mario Behnke, Sprecher des Landkreises Oder-Spree, am Freitag (13. Juli 2018) mit. Bei acht Patienten seien bislang Salmonellen als Verursacher nachgewiesen worden. Schnellere Tests sollen bei den nun neu Erkrankten baldige Gewissheit bringen.

Zwei Senioren an Salmonelleninfektion gestorben

Die ersten Beschwerden in der Einrichtung waren am 26. Juni aufgetreten. Zwei Senioren starben mittlerweile. Nach Angaben des Landkreises wurden nach den beiden neuen Fällen nun weitere Maßnahmen in der Einrichtung ergriffen. Demnach werden die Speisen beispielsweise nur noch in den Zimmern gereicht. Das Küchenpersonal darf zudem die Stationen nicht mehr betreten.

Infektion mit Salmonellen ist meldepflichtig

Ein Heimbewohner, der bislang auf der Intensivstation betreut wurde, konnte auf eine normale Station verlegt werden, hieß es. Bei ihm konnte kein Erreger für eine Salmonellenerkrankung nachgewiesen werden. Salmonellen verursachen beim Menschen Magen-Darm-Erkrankungen. Die Fälle müssen gemeldet werden.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 13. Juli 2018