Böschungsbrand: Regionalzugstrecke für zwei Stunden gesperrt

Böschungsbrand: Regionalzugstrecke für zwei Stunden gesperrt

Ein Böschungsbrand hat am Mittwoch die Regionalzugstrecke zwischen dem Potsdamer Bahnhof Park Sanssouci und Groß Kreutz lahmgelegt. Nachdem die Feuerwehr den Brand im Bahnhof Werder gelöscht hatte, konnte die Strecke nach einer knapp zweistündigen Sperrung am späten Vormittag wieder freigegeben werden, wie Bahnsprecher Burkhard Ahlert mitteilte. Zuvor hätten Techniker die Signalanlagen und die Oberleitung auf mögliche Schäden untersuchen müssen.

Feuerwehrauto

© dpa

Ein Feuerwehrauto bei einer Infoveranstaltung des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe. Foto: Britta Pedersen/Archiv

Während der Sperrung endeten die Züge aus Frankfurt (Oder) im Potsdamer Hauptbahnhof und aus Richtung Magdeburg im Bahnhof Groß Kreutz. Ein geplanter Ersatzverkehr mit Bussen habe nicht eingerichtet werden können, sagte Ahlert. Die Reisenden würden nun aber auch mit außerplanmäßigen Stopps der Regionalzüge von den Bahnhöfen abgeholt.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 6. Juni 2018