Cottbus holt Brandenburger Fußball-Pokal

Cottbus holt Brandenburger Fußball-Pokal

Der FC Energie Cottbus hat sich zum achten Mal den Titel im Brandenburger Fußball-Pokal gesichert. Der Meister der Regionalliga Nordost bezwang den Ligakonkurrenten SV Babelsberg 03 am Montag in einem packenden Finale mit 1:0 (0:0). Den entscheidenden Treffer erzielte Kevin Weidlich in der 85. Minute. Damit holte der frühere Bundesligist wie schon im Vorjahr den Landespokal, steht erneut in ersten Runde des DFB-Pokals und sicherte sich eine Prämie von 115 000 Euro.

Spieler des SV Babelsberg 03 und Energie Cottbus

© dpa

Kevin Weidlich (l) von Cottbus erzielt das Tor zum 0:1 gegen Marvin Gladrow (R) von Babelsberg. Foto: Jan Kuppert

Die Partie war zeitweise wegen des Zündens von Pyrotechnik im Babelsberger Fan-Block unterbrochen, nach dem Schlusspfiff flogen Rauchbomben und Böller in Richtung der Cottbuser Fans. Im April 2017 war es im Duell beider Teams zu heftigen Fan-Ausschreitungen gekommen, im Energie-Block waren unter anderem Naziparolen gebrüllt worden.
Für Cottbus stehen am Donnerstag und Sonntag die Aufstiegs-Relegationsspiele zur 3. Liga gegen SC Weiche Flensburg 08 an.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 21. Mai 2018