Pädagogen-Verband fordert multiprofessionelle Teams

Pädagogen-Verband fordert multiprofessionelle Teams

Angesichts von Lehrermangel und gewachsenen Anforderungen fordert der Brandenburgische Pädagogen-Verband den Einsatz von multiprofessionellen Teams in den Schulen. Ein entsprechendes Konzept mit Lehrern, Sozialarbeitern und anderen Fachkräften will der Verband am heutigen Dienstag (10.00 Uhr) in Potsdam vorstellen. Die Lehrer müssten von Aufgaben wie Verwaltung und Sozialarbeit entlastet werden, um sich stärker um die Erziehung der Schüler und die Betreuung der wachsenden Zahl von Seiteneinsteigern kümmern zu können, sagte Verbandspräsident Hartmut Stäker der Deutschen Presse-Agentur.

Unterricht in Brandenburg

© dpa

IEine Englisch-Lehrerin einer Grundschule in Frankfurt (Oder) wischt nach dem Unterricht einer 5. Klasse die Tafel ab. Foto: Patrick Pleul/Archiv

In Brandenburg müssen in den kommenden zwölf Jahren jährlich bis zu 1000 Lehrer neu eingestellt werden. Etwa die Hälfte dieses Bedarfs könne nur durch Seiteneinsteiger gedeckt werden, hatte das Bildungsministerium erklärt. Diese Kräfte aus anderen Berufsfeldern müssen zunächst als Lehrer qualifiziert werden.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 8. Mai 2018