Verbraucherpreise: Butter teurer, Gemüse günstiger

Verbraucherpreise: Butter teurer, Gemüse günstiger

Potsdam (dpa/bb) - Brandenburger müssen bei ihren Einkäufen für einige Produkte deutlich mehr Geld hinlegen als noch vor einem Jahr. Für Sahne etwa legten die Preise zwischen April 2017 und April 2018 um 35 Prozent und für Butter um rund 27 Prozent zu, wie das Statistikamt Berlin-Brandenburg am Montag in Potsdam mitteilte. Gemüse sei dagegen rund 5 Prozent günstiger geworden.

Lebensmittel

© dpa

In den Regalen eines Supermarkts liegen Obst und Gemüse. Foto: Jens Büttner/Archiv

Die Jahresteuerung in Brandenburg betrug im April 1,6 Prozent. Der Anstieg blieb damit stabil: Auch im März lag die Inflationsrate bei 1,6 Prozent.
Dass die Preise nach oben kletterten, liegt den Statistikern zufolge auch an gestiegenen Energiepreisen. Preistreiber seien dabei Heizöl und Kraftstoffe gewesen. Zudem hätten die Nettokaltmieten in Brandenburg leicht angezogen und auch die Wohnungsnebenkosten seien teurer geworden.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 30. April 2018