Verbraucherpreise: Butter teurer, Gemüse günstiger

Potsdam (dpa/bb) - Brandenburger müssen bei ihren Einkäufen für einige Produkte deutlich mehr Geld hinlegen als noch vor einem Jahr. Für Sahne etwa legten die Preise zwischen April 2017 und April 2018 um 35 Prozent und für Butter um rund 27 Prozent zu, wie das Statistikamt Berlin-Brandenburg am Montag in Potsdam mitteilte. Gemüse sei dagegen rund 5 Prozent günstiger geworden.
Lebensmittel
In den Regalen eines Supermarkts liegen Obst und Gemüse. Foto: Jens Büttner/Archiv © dpa

Die Jahresteuerung in Brandenburg betrug im April 1,6 Prozent. Der Anstieg blieb damit stabil: Auch im März lag die Inflationsrate bei 1,6 Prozent.

Dass die Preise nach oben kletterten, liegt den Statistikern zufolge auch an gestiegenen Energiepreisen. Preistreiber seien dabei Heizöl und Kraftstoffe gewesen. Zudem hätten die Nettokaltmieten in Brandenburg leicht angezogen und auch die Wohnungsnebenkosten seien teurer geworden.

Quelle: dpa
Aktualisierung: 30. April 2018
max 28°C
min 16°C
Teils bewölkt Weitere Aussichten »

Haustiere

Katze
Tipps zu Erziehung, Pflege, Ernährung und Verhalten von Katzen, Hunden, Vögeln, Fischen, Reptilien und mehr »

Veranstaltungen in Brandenburg

Choriner Kloster
Tipps für Feste, Konzerte, Kultur und Kunst, Veranstaltungen, Events, Kinderprogramme und mehr »

Aktuelle Verbraucher-Nachrichten

Aktuelle Shopping-Tipps

Messekalender Berlin

IFA
Die wichtigsten Messe-Termine für 2018 in der Übersicht. mehr »

Berlin.de auf Facebook

Facebook
Werden Sie Fan von Berlin.de, dem offiziellen Stadtportal der Hauptstadt Deutschlands. mehr »

Berlin.de auf Twitter

Twitter
Folgen Sie uns und lesen Sie die aktuellen Meldungen aus Berlin auch in Ihrem Twitterfeed. mehr »

Berlin.de - Newsletter

Newsletter-Software
Die Tipps für das Wochenende, ausgewählt von der Berlin.de-Redaktion. Einmal wöchentlich kostenlos in Ihr Postfach. mehr »

Restaurant-Guide Berlin

Besteck hochkant
Berliner Restaurants, Bars und Cafés sortiert nach Bezirken, Küchenstilen und Restaurant-Typ. mehr »
(Bilder: dpa; Messe Berlin GmbH; facebook; Twitter; Klicker/pixelio.de)