Oberspreewald-Lausitz: CDU-Kandidat gewinnt Landratswahl

Oberspreewald-Lausitz: CDU-Kandidat gewinnt Landratswahl

Siegurd Heinze (parteilos) bleibt Landrat im Landkreis Oberspreewald-Lausitz. Der 56-Jährige erreichte am Sonntag bei der Landratswahl in dem südbrandenburgischen Kreis 56,3 Prozent der Stimmen, wie der Landkreis als vorläufiges Endergebnis auf seiner Internetseite mitteilte. Heinze war für die CDU ins Rennen gegangen.

Auf Platz zwei kam der AfD-Landtagsabgeordnete Sven Schröder mit 23,8 Prozent, gefolgt von Matthias Mnich (Linke) mit 19,9 Prozent der Stimmen. Eine Stichwahl ist in dem Landkreis nicht notwendig geworden. Wahlberechtigt waren mehr als 96 000 Bürger. Die Wahlbeteiligung lag den Angaben zufolge bei 33,4 Prozent.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 22. April 2018