OSC Potsdam verliert Halbfinal-Auftakt gegen Waspo mit 10:16

OSC Potsdam verliert Halbfinal-Auftakt gegen Waspo mit 10:16

Der OSC Potsdam hat erwartungsgemäß die erste Halbfinalpartie um die deutsche Wasserball-Meisterschaft gegen den Titelfavoriten Waspo Hannover verloren. Die Brandenburger unterlagen am Samstag den Niedersachsen mit 10:16 (2:5,3:5, 2:4;3:2). Sie zeigten aber eine gute Leistung.

Hannover lag schnell klar in Front, Potsdam gab jedoch nicht auf und verkürzte bis zur Halbzeit auf 5:10. Im dritten Abschnitt entschieden die Gäste die Partie. Beste OSC-Torschützen waren Deni Cerniar und Reiko Zech mit je drei Treffern. Für Hannover erzielte der Spanier Pere Estrany Esforzado vier Tore.
Das Meisterschafts-Finale ab Anfang Mai dürfte damit bereits nach dem Halbfinal-Auftakt so gut wie feststehen, denn auch Rekordmeister Spandau 04 löste seine Auswärtsaufgabe beim ASC Duisburg mit 17:10 (10:5) ohne Probleme. Beide Sieger haben in der Serie «Best of Three» am kommenden Wochenende zweimal Heimrecht und können mit zwei weiteren Siegen den Finaleinzug auf kürzestem Wege perfekt machen. 

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 14. April 2018