Erste Auberginen aus Brandenburger Gewächshäusern

Erste Auberginen aus Brandenburger Gewächshäusern

Erstmals werden Auberginen in Brandenburg in großem Stil gewerbsmäßig angebaut. In Gewächshäusern der Werder Frucht GmbH in Fretzdorf (Ostprignitz-Ruppin) beginnt derzeit die Ernte. «Kunden wollen vor allem regionales Obst und Gemüse», sagt Petra Lack, Geschäftsführerin der Werder Frucht GmbH in Werder (Potsdam-Mittelmark). Die Pflanzen gedeihen hier auf etwa 0,5 Hektar unter Glas, bei Temperaturen zwischen 16 und 21 Grad Celsius. Bis zum Herbst sollen nach Unternehmensangaben 120 bis 140 Tonnen an Berliner Supermärkte gehen. Brandenburgweit gibt es nach Angaben des Landesgartenbauverbandes keine anderen Betriebe, die dieses Gemüse anbauen. Auberginen stammen vermutlich aus Asien und sind Nachtschattengewächse.

Erste Auberginen aus Brandenburg

© dpa

In den Gewächshäusern der Werder Frucht GmbH werden Auberginen geerntet. Foto: Bernd Settnik

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 12. März 2018