Gartenbau bleibt wichtiger Arbeitgeber

Gartenbau bleibt wichtiger Arbeitgeber

Frost, Starkregen und Trockenheit: Für Brandenburgs Gartenbaubetriebe brachte das Vorjahr aufgrund zahlreicher Wetterunbilden unterdurchschnittliche Erträge. Trotz dieser widrigen Bedingungen habe sich die Branche als wichtiger Arbeitgeber in den ländlich geprägten Regionen behauptet, sagte Agrarstaatssekretärin Carolin Schilde anlässlich der Jahresmitgliederversammlung des Landesverbands Gartenbau Berlin-Brandenburg am Mittwoch in Werder (Havel).

Carolin Schilde

© dpa

Carolin Schilde ist zu sehen. Foto: Bernd Settnik/Archiv

Etwa ein Fünftel der Leistungen in der Pflanzenproduktion erbringt nach den Angaben der Gartenbau. 2016 bauten laut Landesamt für Statistik rund 540 Betriebe auf knapp 11 000 Hektar Gartenbauerzeugnisse an. Von den 18 000 Arbeitskräften waren 3200 über das ganze Jahr beschäftigt, fast 14 900 jedoch weniger als sechs Monate. Rund 200 Betriebe bauten im Vorjahr auf mehr als 6800 Hektar Gemüse im Freiland an - auf rund 900 Hektar mehr als 2016.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 28. Februar 2018