Razzia gegen Berliner «Kokain-Taxi»

Razzia gegen Berliner «Kokain-Taxi»

Polizeibeamte haben in Berlin eine Razzia gegen die mutmaßlichen Betreiber eines sogenannten Kokain-Taxis durchgeführt.

Polizei Berlin

© dpa

Insgesamt 250 Beamte durchsuchten am Dienstagmorgen (07. Dezember 2021) Gebäude an 15 Orten in der ganzen Stadt und beschlagnahmten dabei rund 300 Gramm Kokain, große Mengen an Bargeld, Schmuck und zwei teure Autos, wie Polizei und Staatsanwaltschaft mitteilten.
Nach den Angaben vom Dienstag wurden im Rahmen der Durchsuchungen fünf Menschen festgenommen. Sie werden verdächtigt, seit dem Frühling dieses Jahres einen Kokainlieferdienst in und um Berlin aufgebaut zu haben und ihre Kunden tausendfach mit Drogen versorgt zu haben. Die Koordination soll überwiegend aus einem Späti heraus erfolgt sein. Die Polizei ermittelt nun wegen bandenmäßigen Rauschgifthandels.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 7. Dezember 2021 16:29 Uhr

Weitere Polizeimeldungen