16-jähriger mutmaßlicher Tankstellenräuber festgenommen

16-jähriger mutmaßlicher Tankstellenräuber festgenommen

Ein 16-Jähriger hat möglicherweise mehrere Tankstellen-Überfälle begangen. Beamte in Zivil nahmen den Verdächtigen am Sonntagabend in Berlin-Reinickendorf fest. Der Jugendliche soll zuvor gegen 19.30 Uhr in einer Tankstelle in der Roedernallee einen Angestellten mit einem Messer bedroht und Geld gestohlen haben, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Handschellen

© dpa

Eine Hand hält Handschellen vor einen Streifenwagen der Polizei.

Demnach soll er den 22 Jahre alten Mitarbeiter zur Herausgabe des Geldes aufgefordert haben. Als der Mitarbeiter nicht direkt darauf reagierte, soll der junge Mann ihn zur Kasse gezerrt haben. Daraufhin habe der Tatverdächtige 700 Euro Bargeld aus der Kasse entwendet und sei anschließend geflüchtet. Beamte konnten ihn kurz darauf in der Nähe der Tankstelle festnehmen. Einen Warnschuss, den die Polizisten zuvor abgegeben hatten, hatte der 16-Jährige nach Angaben der Polizei ignoriert.
In der elterlichen Wohnung des Jugendlichen stellten die Polizisten Beweismaterial für mutmaßlich weitere bewaffnete Tankstellen-Überfalle sicher - darunter Tarnkleidung, die der Verdächtige bei weiteren Taten getragen haben soll. Der 16-Jährige wurde in Gewahrsam genommen. Derzeit wird eine richterliche Vorführung auf Antrag der Staatsanwaltschaft geprüft.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 29. November 2021 18:33 Uhr

Weitere Polizeimeldungen