Drogenhandel im großen Stil: Prozess verschoben

Drogenhandel im großen Stil: Prozess verschoben

Ein Prozess gegen zwei Männer und eine Frau wegen Verdachts auf Drogenhandel im großen Stil ist verschoben worden. Das Berliner Landgericht habe den zunächst für Montag geplanten ersten Verhandlungstag aufgehoben, wie die Gerichtspressestelle mitteilte. Die Angeklagten im Alter von 26, 28 und 49 Jahren sollen sich im Mai und Juni dieses Jahres fast 23 Kilogramm Marihuana verschafft und die Drogen weiterverkauft haben. Bei den illegalen Geschäften seien kryptierte Mobiltelefone genutzt worden. Angaben zu einem neuen Prozesstermin gab es noch nicht.

Justiz

© dpa

Ein Justizbeamter steht in einem Gerichtssaal.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 22. November 2021 12:45 Uhr

Weitere Polizeimeldungen