48-jähriger Autofahrer wird von falschen Polizisten betrogen

48-jähriger Autofahrer wird von falschen Polizisten betrogen

Ein 48-jähriger Autofahrer ist in Berlin-Kreuzberg von falschen Polizisten um einen höheren Geldbetrag gebracht worden. Wie die Polizei mitteilte, war er am frühen Samstagmorgen von drei Männern mit Mund-Nase-Schutz kontrolliert worden, die sich als Polizeibeamte ausgaben. Der 48-Jährige hatte hinter sich eine ziviles Fahrzeug mit Blaulicht bemerkt, war deshalb von der Schöneberger Straße in den Hafenplatz eingebogen und hatte gestoppt. Er wurde von den Unbekannten durchsucht und musste alle mitgeführten Gegenstände vorzeigen. Darunter befand sich auch das Geld, das von den Männern ebenso mitgenommen wurde wie die Autoschlüssel und die Fahrzeugpapiere von dessen Wagen.

Polizei

© dpa

«Polizei» steht auf der Uniform eines Polizisten.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Samstag, 30. Oktober 2021 12:12 Uhr

Weitere Polizeimeldungen