Bewohner verreist: Diebe durchwühlen Häuser

Bewohner verreist: Diebe durchwühlen Häuser

In Vorpommern haben Unbekannte am ersten Maiwochenende zwei Wohnhäuser aufgebrochen, deren Bewohner verreist waren.

Polizeistation

© dpa

Ein Schild mit der Aufschrift «Polizei» leuchtet am Eingangsbereich der Polizeistation.

Die Fälle ereigneten sich im Greifswalder Ortsteil Wieck (Vorpommern-Greifswald) und im Nachbarkreis Vorpommern-Rügen in Süderholz, wie ein Polizeisprecher am Montag erklärte. Die Täter hätten die Einfamilienhäuser komplett durchwühlt und in Süderholz auch Schmuck im Wert von mehreren Tausend Euro gestohlen. Ein Zusammenhang zwischen den Vorfällen wird geprüft, wie es hieß.
Beide Vorfälle waren am Sonntag angezeigt worden. Bei dem Einbruch in Süderholz richteten die Täter zudem mehrere tausend Euro Schaden beim Aufbrechen des Hauses an. Hier soll das Gebäude seit Donnerstag nicht bewohnt gewesen sein. Süderholz liegt etwa 20 Kilometer westlich von Greifswald.
In Greifswald-Wieck sei ebenfalls erheblicher Aufbruchschaden entstanden. Hier stehe noch nicht genau fest, was gestohlen wurde, da die Eigentümer bisher nicht erreicht werden konnten. Die Polizei hofft auf Zeugenhinweise aus der Bevölkerung, unter anderem über verdächtige Fahrzeuge vor und nach dem 1. Mai in der Region.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 3. Mai 2021 08:15 Uhr

Weitere Polizeimeldungen