Drogenhändler gefasst: Acht Durchsuchungen im Süden Berlins

Drogenhändler gefasst: Acht Durchsuchungen im Süden Berlins

Die Berliner Kriminalpolizei hat eine Dealerbande gefasst. Sechs Männer wurden am Mittwoch festgenommen, wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Donnerstag mitteilten. Die Polizei durchsuchte acht Wohnungen oder andere Räume in verschiedenen Stadtteilen vor allem im Berliner Süden. Beschlagnahmt wurden 90 Gramm Kokain, ein kleiner fünfstelliger Geldbetrag, Handys und drei Autos.

Der Schriftzug «Polizei» ist vor einem Polizeirevier zu sehen

© dpa

Der Schriftzug «Polizei» ist vor einem Polizeirevier zu sehen.

Ermittelt wird wegen des Verdachts des Drogenhandels gegen drei mutmaßliche Haupttäter im Alter von 17, 24 und 25 Jahren sowie drei Kurierfahrer und Verkäufer im Alter von 21, 36 und 44 Jahren. Der 36-jährige Mann wurde nach Feststellung seiner Personalien entlassen. Gegen die anderen Verdächtigen soll ein Haftbefehl erlassen werden.
Die Durchsuchungen waren in Lichtenrade, Mariendorf, Schöneberg, Buckow, Neukölln, Britz, Friedrichsfelde und in Brandenburg. Zuvor hatten ein Rauschgiftkommissariat des Landeskriminalamtes (LKA), das Zollfahndungsamt Berlin-Brandenburg und die Staatsanwaltschaft Berlin umfangreich ermittelt.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 24. September 2020 15:54 Uhr

Weitere Polizeimeldungen