Obdachloser im Krankenhaus: Messer-Attacke vermutet

Obdachloser im Krankenhaus: Messer-Attacke vermutet

Ein Obdachloser wurde ersten Ermittlungen zufolge von einem Unbekannten im Bezirk Reinickendorf mit einem Messer angegriffen. Der 23-Jährige kam am Donnerstagabend mit Schnittwunden am Rücken ins Krankenhaus zur stationären Behandlung, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Lebensgefahr habe zu keiner Zeit bestanden. Den Angaben zufolge hatte eine Passantin den Obdachlosen bewusstlos am Franz-Neumann-Platz gefunden.

Ein Blaulicht leuchtet auf einem Polizeifahrzeug

© dpa

Ein Blaulicht leuchtet auf einem Polizeifahrzeug.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 18. September 2020 14:13 Uhr

Weitere Polizeimeldungen