Mädchen unter Tram gestorben: Prozess gegen Feuerwehrleute

Mädchen unter Tram gestorben: Prozess gegen Feuerwehrleute

Nach dem Tod einer 13-jährigen Schülerin, die in Berlin-Rummelsburg beim Überqueren der Gleise unter eine Tram geraten war, kommen zwei Feuerwehrbeamte ab heute auf die Anklagebank.

Die Justitia ist an einer Türscheibe angebracht

© dpa

Die Justitia ist an einer Türscheibe angebracht.

Ihnen wird vor dem Amtsgericht Tiergarten fahrlässige Tötung und fahrlässige Körperverletzung vorgeworfen. Sie sollen bei dem Einsatz im Juni 2018 allgemeine Sorgfaltspflichten verletzt und so den Tod des Mädchens sowie die Verletzungen zweier Rettungskräfte verursacht haben. Beim Anheben des Zuges haben sie diesen laut den Ermittlungen nicht genügend gegen ein Herabsacken abgesichert. Kurz nach Beginn des Hebevorgangs sei die Tram von der Vorrichtung gerutscht und habe die Schülerin getötet.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 31. August 2020 08:18 Uhr

Weitere Polizeimeldungen