Beamter vor Gericht: Mit Polizeiauto Unfall verursacht?

Beamter vor Gericht: Mit Polizeiauto Unfall verursacht?

Einem Polizeibeamten wird nach einem Verkehrsunfall in Neukölln mit Verletzten heute der Prozess vor dem Amtsgericht Tiergarten gemacht.

Gericht

© dpa

Der Eingang vom Amtsgericht Tiergarten mit Schriftzug des Gerichts und dem Berliner Wappen.

Der 26-Jährige soll bei einer Einsatzfahrt im November 2018 fahrlässig einen Zusammenstoß mit einem Auto verursacht haben. Mit eingeschaltetem Blaulicht und Signalhorn sei der Beamte mit einer Geschwindigkeit von etwa 89 Kilometern pro Stunde in eine Kreuzung eingefahren, ohne darauf zu achten, ob die anderen Verkehrsteilnehmer ihn bemerkt hatten. Trotz Gefahrenbremsung sei es zur Kollision mit einem bei Grün in die Kreuzung einfahrenden Auto gekommen. Dessen Fahrerin sowie eine Passantin seien verletzt worden.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 22. Juli 2020 08:31 Uhr

Weitere Polizeimeldungen