Zwei Autos in Kreuzberg durch Brand stark beschädigt

Zwei Autos in Kreuzberg durch Brand stark beschädigt

In Berlin-Kreuzberg haben in der Nacht erneut Autos gebrannt. Passanten bemerkten die zwei brennenden Fahrzeuge in der Ritterstraße, wie ein Polizeisprecher am Freitag sagte. Die Feuerwehr löschte die Flammen, die Wagen wurden den Angaben nach erheblich und ein weiteres Auto durch die Hitze leicht beschädigt. Verletzt wurde niemand. Die Polizei ermittelt wegen Brandstiftung. Ob es einen Zusammenhang mit Protesten in der Walpurgisnacht gab, war zunächst unklar. In der Hauptstadt stehen nachts immer wieder Autos in Flammen.

Feuerwehr im Einsatz

© dpa

Ein Feuerwehrhelm liegt an einem Einsatzfahrzeug.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 1. Mai 2020 11:56 Uhr

Weitere Polizeimeldungen