Streit um zehn Euro endet mit Stichwunde

Streit um zehn Euro endet mit Stichwunde

Bei einem Streit um Geld zwischen zwei Männern in Berlin-Charlottenburg ist es zu einem Messerstich gekommen. Wie die Polizei mitteilte, gerieten die 48 und 39 Jahre alten Männer am Samstagabend am Hardenbergplatz in Streit, der ältere der beiden habe geliehenes Geld zurückverlangt. Laut Zeugen kam es dabei zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen den alkoholisierten Männern, bei der der 39-Jährige dem 48-Jährigen mit einem Messer in den Rücken stach. Der Verletzte wurde ins Krankenhaus gebracht, Lebensgefahr bestand den Angaben zufolge nicht. Bei dem geliehenen Geld soll es sich um zehn Euro gehandelt haben.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Sonntag, 1. September 2019 12:10 Uhr

Weitere Polizeimeldungen