Streit beim Einchecken: Flug verweigert

Streit beim Einchecken: Flug verweigert

Bei einem Streit auf dem Berliner Flughafen Tegel soll ein Passagier an einem Check-In-Schalter von einer Mitarbeiterin antisemitisch beschimpft worden sein. Wie die Polizei am Samstag weiter mitteilte, habe die Frau den in Berlin lebenden Spanier am Morgen letztlich vom Flug ausgeschlossen. Der 50-Jährige, der laut Polizei auf die spanische Insel Menorca fliegen wollte, soll von der Frau in englischer und arabischer Sprache attackiert worden sein.

Flughafen Tegel

© dpa

Blick auf den Tower und das Hauptgebäude vom Flughafen Tegel. Foto: Monika Skolimowska/Archivbild

Nach einer Anzeige, die von der Bundespolizei vor Ort aufgenommen wurde, ermittelt nun der Polizeiliche Staatsschutz des Landeskriminalamtes. Er übernimmt Fälle, in denen ein politisches Tatmotiv vermutet wird oder nicht ausgeschlossen werden kann.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Samstag, 10. August 2019 15:40 Uhr

Weitere Polizeimeldungen