Verdächtiger wiederholt rassistische Beleidigung bei Polizei

Verdächtiger wiederholt rassistische Beleidigung bei Polizei

Ein 30-Jähriger ist in Berlin-Schöneberg wegen seiner Hautfarbe rassistisch beleidigt worden. Der Mann, ein Deutsch-Amerikaner, war in der Nacht zu Sonntag in der Kolonnenstraße mit seiner Freundin unterwegs. Zwei andere Männer befanden sich nach Angaben der Polizei ebenfalls auf dem Gehweg. Einer von ihnen habe den 30-Jährigen rassistisch beleidigt. Dieser sprach dann die Besatzung eines Streifenwagens an, die die beiden Männer zur Rede stellte. Der mutmaßliche Täter - auch 30 Jahre alt - stritt die Äußerung zunächst ab. Bei der Vernehmung wiederholte er sie dann aber. Der Staatsschutz ermittelt.

In Polizei-Westen gekleidete Polizisten

© dpa

In Polizei-Westen gekleidete Polizisten. Foto: Silas Stein/Archivbild

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Sonntag, 4. August 2019 12:50 Uhr

Weitere Polizeimeldungen