Anschläge in Neukölln: Polizei bildet neue Ermittlergruppe

Anschläge in Neukölln: Polizei bildet neue Ermittlergruppe

Angesichts der Serie von rechtsextremen Brandanschlägen in Berlin-Neukölln hat Innensenator Andreas Geisel (SPD) den Druck auf die Polizei verstärkt.

Landeskriminalamt Berlin

© dpa

Das Landeskriminalamt in Berlin.

Er habe entschieden, sagte Geisel der Zeitung «Neues Deutschland» (Samstag), «dass sich innerhalb der Polizei unabhängige Ermittler alle vorliegenden Akten und Untersuchungsergebnisse anschauen und die Vorgänge aufarbeiten». So könnten mögliche lose Enden in den Unterlagen miteinander verknüpft werden. «Die Polizei hat eine 30-köpfige Besondere Aufbauorganisation gegründet, die BAO Fokus», sagte Geisel weiter.
Eine sogenannte BAO wird eingerichtet, wenn Ermittlungen der Polizei besonders kompliziert sind. Geisel betonte, das sei keine Misstrauenserklärung an die zuständigen Ermittler im Landeskriminalamt oder an den Verfassungsschutz. Sondern es gehe darum, die zurückliegenden Fälle noch mal «mit neuen Augen» anzuschauen.
Das Blaulicht
© dpa

Kriminalität

Von Dieben, Brandstiftern & Co.: Aktuelle Polizeimeldungen und Nachrichten über Verbrechen und Prozesse in Berlin. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 10. Mai 2019 16:37 Uhr

Weitere Polizeimeldungen