Bei Schmiererei ertapptes Pärchen verletzt Polizisten

Bei Schmiererei ertapptes Pärchen verletzt Polizisten

Ein bei Schmierereien auf frischer Tat ertapptes Pärchen hat in Berlin-Schöneberg mehrere Polizisten verletzt. Am späten Samstagabend habe eine Zeugin beobachtet, wie der 22-jährige Mann und seine 20 Jahre alte Komplizin einen unleserlichen gelben Schriftzug auf eine Hauswand in der Akazienstraße aufgebracht hätten, teilte die Polizei am Sonntag mit. Alarmierte Beamte hätten das Duo daraufhin in der Hauptstraße gestellt und vorläufig festgenommen.

Blaulicht

© dpa

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Friso Gentsch/Archiv

Als sie dem Mann eine Handfessel anlegten, habe die Frau einen Polizisten angesprungen, um sich geschlagen und getreten. In der Jackentasche des 22-Jährigen sei ein Messer sichergestellt worden. Ein am Knie verletzter Polizist konnte - anders als zwei leicht verletzte Kollegen - den Angaben zufolge seinen Dienst nicht fortsetzen. Atemalkohol-Kontrollen bei den Ertappten hätten 1,7 beziehungsweise 0,8 Promille ergeben. Inzwischen hätten die beiden die Gefangenensammelstelle wieder verlassen können.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Sonntag, 31. März 2019 17:00 Uhr

Weitere Polizeimeldungen