Ku'damm-Raser wegen Mordes verurteilt

Ku'damm-Raser wegen Mordes verurteilt

Das Urteil gegen Hamdi H. und Marvin N. ist gefallen: Sie wurden vom Landgericht Berlin wegen Mordes zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilt.

Gesperrter Straße

© dpa

Tödliches Autorennen in Berlin: Zwei Raser wegen Mordes verurteilt.

Im Fall eines tödlichen Autorennens in der Berliner Innenstadt im Februar 2016 hat das Landgericht Berlinam heutigen Dienstag (26. März 2019) die beiden Raser zum zweiten Mal wegen Mordes zu lebenslanger Haft verurteilt. Die erste Verurteilung hatte der Bundesgerichtshof aufgehoben. Michael Warshitsky starb bei der Kollision. Hamdi H. war bei stark überhöhter Geschwindigkeit in den Jeep des 69-jährigen gefahren.
Das Blaulicht
© dpa

Kriminalität

Von Dieben, Brandstiftern & Co.: Aktuelle Polizeimeldungen und Nachrichten über Verbrechen und Prozesse in Berlin. mehr

Ein Warndreieck mit Schriftzug "Unfall"
© dpa

Unfallmeldungen

Unfallmeldungen auf Autobahnen inklusive dem Berliner Ring und der Berliner Innenstadt. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 26. März 2019 12:40 Uhr

Weitere Polizeimeldungen