Knapp 170 jugendliche Straftäter im Gefängnis

Knapp 170 jugendliche Straftäter im Gefängnis

In der Berliner Jugendstrafanstalt verbüßen knapp 170 Gefangene ihre Haft.

Eingangsbereich der Jugendstrafanstalt

© dpa

Ein Blick auf den Eingangsbereich der Jugendstrafanstalt in Berlin Plötzensee.

Anfang Dezember 2018 waren dort genau 168 junge Straftäter, wie aus der Antwort der Justizverwaltung auf eine parlamentarische Anfrage der CDU hervorgeht. Davon waren 137 im geschlossenen Vollzug, 31 konnten tagsüber für Arbeit oder Ausbildung die Anstalt verlassen. Anfang Dezember 2017 waren laut Angaben noch insgesamt 194 Inhaftierte in dem Gefängnis.

Erziehung steht im Vordergrund

Wer als Jugendlicher (bis 18 Jahre) oder als Heranwachsender (18 bis 21 Jahre) nach dem milderen Jugendstrafrecht verurteilt wurde, kommt zunächst in das Jugendgefängnis. Straftäter bis 24 Jahre werden dort untergebracht. Erziehung steht im Vordergrund, unterstützt wird mit speziellen Angeboten auch eine Ausbildung.

207 Verfahren nach Neuköllner Modell

Laut Justizverwaltung wurden im vergangenen Jahr 207 Verfahren nach dem sogenannten Neuköllner Modell geführt. Dabei soll der Zeitraum zwischen Tat und Verurteilung so kurz wie möglich sein, um auf Straftäter noch einwirken zu können. 2017 gab es 298 solcher Verfahren.
Das Blaulicht
© dpa

Kriminalität

Von Dieben, Brandstiftern & Co.: Aktuelle Polizeimeldungen und Nachrichten über Verbrechen und Prozesse in Berlin. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 7. Februar 2019 08:27 Uhr

Weitere Polizeimeldungen