Tödlicher Unfall am Alexanderplatz: Beteiligter Polizist hatte getrunken

Tödlicher Unfall am Alexanderplatz: Beteiligter Polizist hatte getrunken

Der Polizist, der im vergangenen Jahr mit einem Einsatzfahrzeug den Tod einer 21-Jährigen am Alexanderplatz verursacht hat, hatte nach Polizeiangaben Alkohol getrunken.

Tödlicher Unfall am Alexanderplatz: Beteiligter Polizist hatte getrunken

© dpa

29.01.2018, Berlin: Polizisten und Feuerwehrmänner arbeiten an einem Unfallort, an dem ein Polizeifahrzeug während eines Einsatzes mit einem weiteren Auto zusammenprallte.

«Der Fahrer des Polizeifahrzeugs war alkoholisiert», sagte eine Sprecherin der Berliner Polizei am Mittwochmorgen (06. Februar 2019). Zuvor hatten Medien über den Fall berichtet.
Berlins Polizeipräsidentin Barbara Slowik erklärte in einem Statement, das die Polizei am Mittwoch bei Twitter veröffentlichte: «Ich sichere der Familie zu, dass ich mit vollem Nachdruck und rückhaltlos alles zur Aufklärung Erforderliche beitragen werde.» Auf einer Einsatzfahrt war die 21-Jährige vor rund einem Jahr in der Grunerstraße am Alexanderplatz von einem Einsatzwagen gerammt und tödlich verletzt worden.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 6. Februar 2019 10:17 Uhr

Weitere Polizeimeldungen