Charlottenburg: Reifen von über 30 Fahrzeugen zerstochen

Charlottenburg: Reifen von über 30 Fahrzeugen zerstochen

Zum zweiten Mal innerhalb von zwei Wochen haben Unbekannte an Dutzenden Fahrzeugen willkürlich die Reifen zerstochen.

Reifenpanne

© dpa

Am Montag (4. Februar 2019) traf es Autobesitzer in Charlottenburg. Am Vormittag bemerkten Anwohner platte Autoreifen und alarmierten gegen 9.30 Uhr die Polizei, wie diese mitteilte. Insgesamt 34 betroffene Fahrzeuge stellten die Beamten am Einsteinufer, in der Galvani-, Guericke- und in der Franklinstraße fest.
Am 25. Januar wurden rund 100 Fahrzeuge in Buckow beschädigt. Verärgerte Autobesitzer standen im Schlierbacher Weg, Sandsteinweg, Gauwackeweg und Hornblendeweg vor zerstochenen Reifen.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 5. Februar 2019 08:24 Uhr

Weitere Polizeimeldungen