Nach Schüssen bei Verfolgungsjagd: Clanmitglied in U-Haft

Nach Schüssen bei Verfolgungsjagd: Clanmitglied in U-Haft

Er soll bei einer Verfolgungsjagd aus dem Auto heraus auf einen vermeintlichen Angreifer geschossen haben: Wegen versuchten Mordes in Neukölln sitzt ein 42-Jähriger aus einer arabischstämmigen Großfamilie in Untersuchungshaft.

Handschellen

© dpa

Der Haftbefehl sei dem Verdächtigen am Sonntag (27. Januar 2019) verkündet worden, sagte ein Sprecher der Berliner Staatsanwaltschaft am Montag auf Anfrage. Der Mann war bereits am Samstagabend gefasst worden. Er soll nachts am 3. September 2018 auf der Gradestraße mit einer halbautomatischen Pistole mehrere Schüsse auf einen Autofahrer abgefeuert haben, den er fälschlicherweise für einen Beteiligten an einem Schusswaffenüberfall auf ein Lokal hielt. Der 42-Jährige traf aber nicht.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 28. Januar 2019 13:23 Uhr

Weitere Polizeimeldungen