Überfälle ohne Beute enden mit Festnahme

Überfälle ohne Beute enden mit Festnahme

Nach zwei missglückten Überfällen ist ein mutmaßlicher Räuber in Schmargendorf von der Polizei festgenommen worden.

Polizei Blaulicht

© dpa

Zuerst habe der 20-Jährige am Donnerstagmorgen (22. November) in der Friedrichshaller Straße versucht, einen 29 Jahre alten Mann auszurauben, teilte die Polizei mit. Nachdem dieser flüchten konnte, versuchte es der Tatverdächtige bei einer 26-Jährigen. Diese rückte jedoch weder Geld noch Wertsachen heraus, woraufhin der Mann die Flucht ergriff.
Am Berkaer Platz in Schmargendorf konnte die zwischenzeitlich alarmierte Polizei den mutmaßlichen Räuber schließlich festnehmen. Dabei trug er nach ihren Angaben noch seine Maskierung auf dem Kopf und die Waffe, eine Schreckschusspistole, in der Hand. Neben einem Klappmesser fanden die Beamten bei ihm Drogen und ein Pfefferspray.
Das Blaulicht
© dpa

Kriminalität

Von Dieben, Brandstiftern & Co.: Aktuelle Polizeimeldungen und Nachrichten über Verbrechen und Prozesse in Berlin. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 23. November 2018 08:24 Uhr

Weitere Meldungen