Görlitzer Park: Zwei Männer nach Stichverletzungen in Klinik

Görlitzer Park: Zwei Männer nach Stichverletzungen in Klinik

Erneut ist ein Streit am Görlitzer Park in Kreuzberg eskaliert. Zwei junge Männer erlitten bei der Auseinandersetzung mit einer größeren Gruppe in der Nacht zum 27. Oktober Stichverletzungen.

Polizei im Görlitzer Park

© dpa

Wie eine Polizeisprecherin sagte, wurden sie in einer Klinik operiert, ihr Zustand sei stabil. Der oder die unbekannten Täter waren offenbar mit einem Messer bewaffnet. Die Stiche auf die 18 und 23 Jahre alten Männer werden als versuchte Tötungsdelikte gewertet. Eine Mordkommission ermittelt.
Nach ersten Erkenntnissen war der 23-Jährige am Parkeingang an der Falckensteinstraße mit der Gruppe in Streit geraten. Zur Rolle des 18-Jährigen gab es bei der Polizei zunächst keine Angaben. Die «Berliner Morgenpost» (online) berichtete, er habe dem anderen Opfer zur Hilfe eilen wollen. Die Hintergründe des Streits und mögliche Bezüge zur Dealer-Szene in dem Park waren zunächst unklar.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 29. Oktober 2018 08:27 Uhr

Weitere Polizeimeldungen