Supermarkt-Überfall: Räuber geben sich als Bundespolizei aus

Supermarkt-Überfall: Räuber geben sich als Bundespolizei aus

Drei Unbekannte haben einen Supermarkt in Weißensee überfallen. Eine Mitarbeiterin des Geschäfts wurde dabei leicht verletzt.

Polizei-Westen

© dpa

Zwei der drei Täter hätten sich am späten Donnerstagabend (3. Oktober 2018) als Bundespolizisten ausgegeben, teilte die Polizei am Freitag mit. Demnach gaben die Betrüger mit grünen Dienstausweisen vor, einen Mann in dem Supermarkt in der Berliner Allee in Weißensee festnehmen zu wollen. Anschließend habe das Trio die drei Mitarbeiterinnen des Ladens in einen Nebenraum gedrängt und gefesselt. Die Räuber bedienten sich dann an den Kassen und ergriffen mit ihrer Beute die Flucht.
Das Blaulicht
© dpa

Kriminalität

Von Dieben, Brandstiftern & Co.: Aktuelle Polizeimeldungen und Nachrichten über Verbrechen und Prozesse in Berlin. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 5. Oktober 2018 09:36 Uhr

Weitere Meldungen