Mann nach Beleidigung im Imbiss mit Döner-Messer verletzt

Mann nach Beleidigung im Imbiss mit Döner-Messer verletzt

Bei einem Streit an einem Imbiss in Berlin hat ein Mitarbeiter einen 23-jährigen Mann mit einem Döner-Messer verletzt.

Schild "Polizei"

© dpa

Bei der Auseinandersetzung in der Nacht zum 22. September im Stadtteil Prenzlauer Berg soll es laut Zeugenangaben zunächst um die Bezahlung gegangen sein - der Kunde habe sich danach zu rassistischen Beleidigungen hinreißen lassen, wie die Polizei mitteilte. Der Mitarbeiter soll den 23-Jährigen dann mit dem Messer am Kopf verletzt haben, er flüchtete danach und wurde wegen der Schnittverletzung bei dem Vorfall an der Schönhauser Allee ambulant im Krankenhaus behandelt. Eine Atemalkoholkontrolle bei ihm ergab einen Wert von rund 0,7 Promille.
Das Blaulicht
© dpa

Kriminalität

Von Dieben, Brandstiftern & Co.: Aktuelle Polizeimeldungen und Nachrichten über Verbrechen und Prozesse in Berlin. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 24. September 2018 08:36 Uhr

Weitere Polizeimeldungen