Deutschlandfahne zerschnitten: Prozess gegen 38-Jährigen

Deutschlandfahne zerschnitten: Prozess gegen 38-Jährigen

Weil er eine Deutschlandfahne zerschnitten und die kaputte Fahne an seinem Arbeitsplatz in einem Berliner Büro für Kollegen sichtbar aufgehängt haben soll, muss sich ein 38-Jähriger am 31. Juli vor dem Amtsgericht Tiergarten verantworten.

Amtsgericht Tiergarten

© dpa

Die Anklage lautet auf Verunglimpfung des Staates und seiner Symbole. Die mutmaßliche Tat ereignete sich nach Justizangaben im Juni 2016. Der Angeklagte soll den goldenen Streifen der Flagge entfernt haben. Bilder der Rumpffahne habe er zudem auf seinen Social-Media-Accounts hochgeladen. Damit habe er seine Verachtung für die mit der Flagge symbolisierte staatliche Ordnung zum Ausdruck gebracht, hieß es in der Anklage.
Das Blaulicht
© dpa

Kriminalität

Von Dieben, Brandstiftern & Co.: Aktuelle Polizeimeldungen und Nachrichten über Verbrechen und Prozesse in Berlin. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 31. Juli 2018 08:39 Uhr

Weitere Meldungen