Prozess gegen Museumsmitarbeiter wegen Veruntreuung

Prozess gegen Museumsmitarbeiter wegen Veruntreuung

Weil er als leitender Mitarbeiter eines Berliner Museums mehr als 200 000 Euro veruntreut haben soll, kommt ein 39-Jähriger heute (26. Juli) vor das Amtsgericht Tiergarten.

Statue der Justitia

© dpa

Dem damaligen Abteilungsleiter für Finanzen, Controlling und Personal werden mehr als 160 Taten in der Zeit von März 2013 bis Januar 2016 zur Last gelegt. Er soll Überweisungen gefälscht und Beträge auf sein Konto transferiert haben. Zudem soll er mit seinem mitangeklagten Vater weitere 6000 Euro aus den Kassenbeständen veruntreut haben. Auch der 69-Jährige sei Mitarbeiter des Museums gewesen. Für den Prozess um gewerbsmäßige Untreue ist ein Verhandlungstag vorgesehen.
Das Blaulicht
© dpa

Kriminalität

Von Dieben, Brandstiftern & Co.: Aktuelle Polizeimeldungen und Nachrichten über Verbrechen und Prozesse in Berlin. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 26. Juli 2018 08:32 Uhr

Weitere Meldungen