Bewaffnete Männer stürmen Bar in Neukölln

Bewaffnete Männer stürmen Bar in Neukölln

In Neukölln ist es in der Nacht zum Mittwoch (25. Juli) zu einem gewaltsamen Angriff auf die Gäste einer Bar gekommen.

Blaulicht

© dpa

Zeugenaussagen zufolge stürmten gegen 1.00 Uhr zehn Männer mit Messern und Baseballschlägern das Lokal in der Karl-Marx-Straße. Dabei habe ein 30-Jähriger schwere Schnitt- und Stichverletzungen erlitten und ins Krankenhaus gebracht werden müssen, berichtete die Berliner Polizei. Ein 51-Jähriger und ein 32-Jähriger seien leicht am Kopf verletzt worden.
Dem Angriff sei eine Streitigkeit zwischen dem 51-Jährigen und einem weiteren Autofahrer vorausgegangen, so die Polizei weiter. Der 51-Jährige habe daraufhin die Bar in Neukölln betreten, ihm sei sein Kontrahent mit zwei Begleitern gefolgt. Dem Bericht zufolge zogen die Männer jedoch wieder ab, um Verstärkung zu holen. Kurz darauf steuerte ein Auto auf den Außenbereich der Bar zu, wo dieser den dort sitzenden 51-Jährigen nur knapp verfehlte. Anschließend stürmten die Täter zu zehnt in die Bar und flüchteten nach dem Angriff unerkannt in Richtung Hermannplatz.
Das Blaulicht
© dpa

Kriminalität

Von Dieben, Brandstiftern & Co.: Aktuelle Polizeimeldungen und Nachrichten über Verbrechen und Prozesse in Berlin. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 25. Juli 2018 14:34 Uhr

Weitere Polizeimeldungen