14 Personen durch Reizgas in Supermarkt verletzt

14 Personen durch Reizgas in Supermarkt verletzt

Bei einer Auseinandersetzung in einem Supermarkt hat ein 27-Jähriger in Alt-Hohenschönhausen Reizgas versprüht.

Eingeschaltetes Blaulicht auf Polizeifahrzeug

© dpa

Ein 22-Jähriger hatte ihn zuvor mit einem Rucksack attackiert, wie die Polizei am 24. Juli mitteilte. 14 Menschen, die beiden Männer mitgezählt, erlitten demnach am Abend zuvor an der Konrad-Wolf-Straße in Alt-Hohenschönhausen Augen- und Atemwegsreizungen.
Laut Polizei soll der 27-Jährige den 22-Jährigen zuvor an der Kasse gebeten haben, etwas Platz zu machen. Der jüngere Mann soll darauf erwidert haben, sie könnten das draußen klären. Daraufhin gerieten die beiden in Streit. Vor dem Supermarkt soll der 22-Jährige dann mit einem Stein in der Hand gewartet haben. Alarmierte Polizisten nahmen ihn fest.
Das Blaulicht
© dpa

Kriminalität

Von Dieben, Brandstiftern & Co.: Aktuelle Polizeimeldungen und Nachrichten über Verbrechen und Prozesse in Berlin. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 24. Juli 2018 11:07 Uhr

Weitere Meldungen