Pitbull auf einen Türken gehetzt: Polizei sucht Zeugen

Pitbull auf einen Türken gehetzt: Polizei sucht Zeugen

Nach einem ausländerfeindlichen Angriff mit einem Pitbull auf einen Türken sucht die Polizei Zeugen des Vorfalls.

Einzelnes Polizei-Blaulicht

© dpa

Die Ermittler veröffentlichten am Dienstag auch erstmals Beschreibungen der beiden Tatverdächtigen und fragen, wer Hinweise zu ihnen geben kann.
Die Männer, die die Tat am Freitagabend begangen haben sollen, sind laut Beschreibung beide etwa 30 Jahre alt und zwischen 1,70 und 1,80 Meter groß. Der Hunde-Halter trug einen Drei-Tage-Bart und war blond. Sein Begleiter war braunhaarig, mit sportlicher Statur. Der Pitbull hatte braunes Fell und einen sehr breiten Rücken.
Die Tat hatte sich vor einem Café in der Margaretenstraße in Rummelsburg ereignet. Die beiden Angreifer sollen den 36 Jahre alten Türken und seine Begleiterin zunächst fremdenfeindlich beleidigt haben. Schließlich hetzte einer der Täter seinen Hund auf den Mann, so dass dieser ins Bein gebissen wurde. Die 56 Jahre Begleiterin des Opfers wurde von einem Täter am Hals gepackt und zu Boden gestoßen. Als Passanten hinzukamen, flüchteten die Täter. Der Staatsschutz ermittelt.
Das Blaulicht
© dpa

Kriminalität

Von Dieben, Brandstiftern & Co.: Aktuelle Polizeimeldungen und Nachrichten über Verbrechen und Prozesse in Berlin. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 24. April 2018 15:44 Uhr

Weitere Meldungen