Diebstahl im Nahverkehr: Taschendiebe vor Gericht

Diebstahl im Nahverkehr: Taschendiebe vor Gericht

Weil sie für eine Serie von Taschendiebstählen im öffentlichen Nahverkehr in Berlin verantwortlich sein sollen, kommen drei mutmaßliche Mitglieder einer Bande ab heute (05. März 2018) vor das Landgericht.

Ein Richterhammer aus Holz

© dpa

Auf der Richterbank liegt ein Richterhammer aus Holz.

Die 37- bis 43-Jährigen sollen laut Ermittlungen mit weiteren Komplizen agiert und Portemonnaies gestohlen haben. In anderen Fällen seien Fahrgäste während des Ticketkaufs am Automaten beobachtet und PIN-Nummern ausgespäht worden. Die Geschädigten seien beim Einsteigen in die S-Bahn bedrängt und bestohlen worden. Mit den erlangten EC- oder Kreditkarten hätten Diebe Geld abgehoben. Knapp 60 Taten zwischen Oktober 2015 und Juni 2017 sind angeklagt.
Das Blaulicht
© dpa

Kriminalität

Von Dieben, Brandstiftern & Co.: Aktuelle Polizeimeldungen und Nachrichten über Verbrechen und Prozesse in Berlin. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 5. März 2018 09:38 Uhr

Weitere Meldungen