Unbekannte legen Feuer in Neuköllner Atelier

Die Berliner Polizei ermittelt wegen des Verdachts auf Brandstiftung in einem Neuköllner Atelier. Eine Mitarbeiterin des Ateliers in der Lilienthalstraße alarmierte die Polizei am Samstagnachmittag wegen eines eingeschlagenen Fensters, teilten die Beamten am Sonntag mit. Als die 44-Jährige kurz darauf das Haus verließ, entdeckte sie Rauchentwicklung aus dem Gebäude und rief die Feuerwehr. Rettungskräfte löschten die Flammen im Atelier, das Haus wurde jedoch stark beschädigt.
Blaulicht auf einem Polizeifahrzeug
Blaulicht leuchtet auf einem Polizeifahrzeug. Foto: Friso Gentsch/Archiv © dpa

Ob der Brand in Zusammenhang mit dem kaputten Fenster steht, ist nach Polizeiangaben noch unklar. Es bestehe jedoch der Verdacht, dass das Fenster absichtlich eingeschlagen wurde, um die Frau zum Verlassen das Gebäudes zu bewegen. Die Täter konnten unerkannt entkommen, niemand wurde verletzt.

Quelle: dpa
Aktualisierung: Sonntag, 25. Februar 2018 12:20 Uhr
max 26°C
min 16°C
Teils bewölkt Weitere Aussichten »

Haustiere

Katze
Tipps zu Erziehung, Pflege, Ernährung und Verhalten von Katzen, Hunden, Vögeln, Fischen, Reptilien und mehr »

Veranstaltungen in Brandenburg

Choriner Kloster
Tipps für Feste, Konzerte, Kultur und Kunst, Veranstaltungen, Events, Kinderprogramme und mehr »

Aktuelle Verbraucher-Nachrichten

Aktuelle Shopping-Tipps

Messekalender Berlin

IFA
Die wichtigsten Messe-Termine für 2018 in der Übersicht. mehr »

Berlin.de auf Facebook

Facebook
Werden Sie Fan von Berlin.de, dem offiziellen Stadtportal der Hauptstadt Deutschlands. mehr »

Berlin.de auf Twitter

Twitter
Folgen Sie uns und lesen Sie die aktuellen Meldungen aus Berlin auch in Ihrem Twitterfeed. mehr »

Berlin.de - Newsletter

Newsletter-Software
Die Tipps für das Wochenende, ausgewählt von der Berlin.de-Redaktion. Einmal wöchentlich kostenlos in Ihr Postfach. mehr »

Restaurant-Guide Berlin

Besteck hochkant
Berliner Restaurants, Bars und Cafés sortiert nach Bezirken, Küchenstilen und Restaurant-Typ. mehr »
(Bilder: dpa; Messe Berlin GmbH; facebook; Twitter; Klicker/pixelio.de)