1300 verbotete Handys und Drogen in Berlins Gefängnissen gefunden

1300 verbotete Handys und Drogen in Berlins Gefängnissen gefunden

Mehr als 1300 verbotene Handys sind im vergangenen Jahr in den Berliner Gefängnissen gefunden worden.

Gefängnis

© dpa

Blick durch Gitterstäbe auf die Mauer eines Gefängnisses.

Außerdem 5,3 Kilogramm Marihuana und Haschisch, 55 Gramm Heroin, 71 Gramm Kokain sowie 14 Tabletten und einige hundert Gramm Schmerzmittel. Das geht aus einer am Freitag veröffentlichten Antwort des Senats auf eine CDU-Anfrage hervor. Das meiste Rauschgift fanden die Wärter in Berlins größtem Gefängnis, der JVA Tegel. Fast keine Drogen und nur drei Handys wurden im Frauengefängnis in Pankow entdeckt.
Das Blaulicht
© dpa

Kriminalität

Von Dieben, Brandstiftern & Co.: Aktuelle Polizeimeldungen und Nachrichten über Verbrechen und Prozesse in Berlin. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 23. Februar 2018 13:30 Uhr

Weitere Meldungen