Corona-Inzidenz von 322: Weniger Tests und Meldungen

Corona-Inzidenz von 322: Weniger Tests und Meldungen

Berlin geht mit einem hohen Wert der Corona-Inzidenz in die Feiertage.

Corona-Test

© dpa

Eine Krankenschwester steckt ein Abstrichstäbchen in die Flüssigkeit eines Corona-Schnelltests.

Quelle: dpa
Weiterführende Informationen: Corona-Lagebericht
Veröffentlichung: 24. Dezember 2021
Letzte Aktualisierung: 24. Dezember 2021

Nach den Zahlen des Robert Koch-Instituts (RKI) vom Freitag (24. Dezember 2021) lag der Wert bei 322,3. Der Wert gibt an, wie viele Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen gemeldet wurden. Allerdings wies das Institut ausdrücklich darauf hin, dass während der Feiertage und zum Jahreswechsel mit einer geringeren Test- und Meldeaktivität zu rechnen sei. Die ausgewiesenen Daten könnten deswegen nur «ein unvollständiges Bild der epidemiologischen Lage» ergeben.
2000 Menschen wurden im Vergleich zum Vortag als nachweislich neu infiziert registriert, insgesamt sind es damit 319.441 in Berlin. Zwei neue Todesfälle wurden gemeldet. Die Zahl der Berlinerinnen und Berliner, die seit Beginn der Pandemie an oder mit dem Virus gestorben sind, beträgt damit 3988.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 24. Dezember 2021 11:29 Uhr

Weitere Meldungen