Alba Berlin schlägt in der Euroleague AS Monaco

Alba Berlin schlägt in der Euroleague AS Monaco

Alba Berlin hat in der Euroleague nach drei Niederlagen in Serie wieder ein Erfolgserlebnis gefeiert. Am Mittwochabend siegte der Basketball-Bundesligist daheim vor 2000 Zuschauern gegen AS Monaco mit 92:84 (40:30). Nach dem sechsten Sieg im 17. Spiel bleibt Alba im unteren Tabellendrittel. Beste Berliner Werfer waren Ben Lammers mit 18 und Marcus Eriksson mit 15 Punkten.

Basketball

© dpa

Ein Basketball landet im Korb.

Trainer Israel Gonzalez musste nur auf den verletzten Center Christ Koumadje verzichten. Die Berliner, die vorerst zum letzten Mal vor Publikum spielen durften, brauchten einige Minuten, um in die Partie zu finden. Gegen die von Ex-Alba-Coach Sasa Obradovic trainierten Monegassen lagen die Gastgeber schnell 0:7 zurück.
Doch Alba steigerte sich anschließend vor allem in der Defensive. Ende des ersten Viertels übernahmen sie erstmalig die Führung (23:21). Die Berlier machten es den Monegassen nun schwer, gute Wurfpositionen zu finden. Den Gästen gelangen im zweiten nur neun Punkte. Doch auch Alba vergab viele Würfe und verpasste es so, sich zur Pause deutlicher abzusetzen.
Nach dem Seitenwechsel konnten die Berliner die Führung zum Ende des dritten Viertels sogar auf 13 Zähler ausbauen (69:56). Doch im letzten Abschnitt häuften sich bei Alba die Fehler und die Gäste kamen wieder auf zwei Zähler heran (76:74). In der Schlussphase zeigten die Berliner aber die besseren Nerven und brachten den knappen Sieg ins Ziel

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 22. Dezember 2021 21:56 Uhr

Weitere Meldungen