Lagebericht: Corona-Inzidenz in Berlin weiter angestiegen

Lagebericht: Corona-Inzidenz in Berlin weiter angestiegen

Das Coronavirus breitet sich in Berlin weiter aus. In den vergangenen sieben Tagen haben sich 371,6 von 100.000 Menschen nachweislich mit dem Virus angesteckt, wie aus Daten des Lageberichts des Senats und des Robert Koch-Instituts (RKI) vom Sonntag hervorgeht. Vor einer Woche hatte die sogenannte Sieben-Tage-Inzidenz bei 343,0 gelegen. Bundesweit lag dieser Wert laut RKI am Sonntag bei 446,7, am Vortag hatte der Wert bei 444,3 gelegen.

Corona-Test

© dpa

Ein Abstrich wird in einem Labor auf das Coronavirus untersucht.

Insgesamt meldeten die Berliner Gesundheitsämter binnen eines Tages 546 Neuinfektionen mit dem Virus. Allerdings sind nach dem täglichen Lagebericht des Senats Fallzahlen für den einwohnerstarken Bezirk Neukölln nicht tagesaktuell. Zudem sind die Zahlen am Wochenende und zu Wochenbeginn oft niedriger als unter der Woche - etwa wegen Meldeverzögerungen der Gesundheitsämter.
Die Zahl der in Kliniken aufgenommenen Corona-Patienten je 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen gab der Lagebericht am Sonntag mit 3,6 an, am Samstag lag er bei 4,1. Der Wert spielt eine wesentliche Rolle für die Beurteilung des Infektionsgeschehens.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Sonntag, 28. November 2021 11:03 Uhr

Weitere Meldungen