349: Corona-Inzidenz in Berlin steigt wieder

349: Corona-Inzidenz in Berlin steigt wieder

Die Corona-Inzidenz in Berlin bleibt auf hohem Niveau. Sie lag am Dienstag (23. November 2021) bei 349.

Corona-Test

© dpa

Ein medizinischer Mitarbeiter zeigt einen Abstrich für einen Corona-Test.

Erlebe Deine Stadt! Attraktionen
© VisitBerlin

Erlebe Deine Stadt! Attraktionen

Mit Erlebe Deine Stadt! Attraktionen können Berliner*innen und Brandenburger*innen jetzt die besten Attraktionen in der Stadt exklusiv zum halben Preis erleben. mehr

Das teilte das Robert Koch-Institut (RKI) am frühen Morgen mit. Am Montag betrug der Wert 338. Die Zahl gibt an, wie viele Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen gemeldet wurden. In ganz Deutschland liegt die Sieben-Tage-Inzidenz bei ganz knapp unter 400.
3263 Menschen wurden in Berlin im Vergleich zum Vortag als nachweislich neu infiziert registriert, insgesamt sind es damit 259 446 registrierte Infektionsfälle. Fünf weitere Todesfälle wurden gemeldet. 3784 Berliner starben seit Beginn der Pandemie an oder mit dem Virus. Die Hospitalisierungsinzidenz stieg am Dienstag ebenfalls wieder auf 3,8. Am Montag betrug der Wert 3,4.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 23. November 2021 08:05 Uhr

Weitere Meldungen