Hallenbäder öffnen nach und nach

Hallenbäder öffnen nach und nach

Die Berliner Bäderbetriebe starten schrittweise in die Hallenbadsaison.

Hallenbad

© dpa

Nach der Schwimmhalle Helene-Weigel-Platz in Marzahn steht ab diesem Montag (23. August 2021) auch das Stadtbad Spandau Nord für das öffentliche Schwimmen bereit. «Wir arbeiten daran, die Hallenbäder für die kommende Wintersaison vorzubereiten und werden nach und nach weitere Hallenbäder öffnen, wenn die Sommersaison in den Freibädern endet», teilte eine Mitarbeiterin der Berliner Bäderbetriebe mit.

Vor Öffnung steht Testung der Wasserqualität

Vor Öffnung der Hallen müssten Wasserproben entnommen und eine Freigabe durch die jeweiligen Gesundheitsämter erteilt werden. «Eine verlässliche Aussage über die Eröffnungstermine einzelner Hallenbäder können wir erst machen, wenn die schriftliche Genehmigung durch die Gesundheitsämter vorliegt», so die Mitarbeiterin. Für das Schul- und Vereinsschwimmen stünden bereits einige Hallenbäder zur Verfügung.
Spreewald Therme: Vinowellness
© Beate Wätzel

Vinowellness – Wellness mit Weintrauben

Erleben Sie die Weintraube von einer neuen Seite: prickelnd, kernig und intensiv wirksam: Vinowellness vom 1. September bis zum 31. Oktober in der Spreewald Therme in Burg. mehr

3G-Regel gilt für Besuch im Schwimmbad

Der Zutritt ist nur für Geimpfte, Genesene oder negativ getestete Personen möglich. Wer baden will, muss zudem ein Zeitfenster buchen, in den Hallen ist es meist zwei Stunden lang. Eintrittskarten werden online und an den Kassen verkauft.
Hallenbad
© dpa

Hallenbäder

Bei Kälte oder regnerischem Wetter bieten Berliner Hallenbäder größtes Schwimmvergnügen. Die Liste gibt einen Überblick über Hallenbäder in Berlin einschließlich Adressen, Anfahrt und Telefonnummern. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 23. August 2021 08:59 Uhr

Weitere Meldungen