Gratis im Verein: LSB begrüßt Kinderhilfswerk-Vorschlag

Gratis im Verein: LSB begrüßt Kinderhilfswerk-Vorschlag

Der Landesportbund Berlin (LSB) unterstützt den Vorschlag des Deutschen Kinderhilfswerks (DKHW) für einen freien Zugang für Kinder in einen Sportverein. «Auch wir fordern ein klares Zeichen der Politik für mehr Bewegung von Kindern und Jugendlichen, daher begrüßen wir den Vorschlag des Deutschen Kinderhilfswerks für den kostenfreien Zugang zu einem Sportverein über ein Jahr. Vor allem Kinder und Jugendliche aus sozial benachteiligten Familien muss eine gleichberechtigte Teilhabe am Sport ermöglicht werden», sagte LSB-Präsident Thomas Härtel auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur.

Fußball

© dpa

Kinder spielen auf einem Sportplatz Fußball.

Das Kinderhilfswerk hatte am Donnerstag eine Studie des beauftragten Forsa-Instituts herausgegeben, nach der 90 Prozent der befragten Kinder die Bewegung und den Sport in der Corona-Pandemie vermisst hätten. Angesichts von rund 88 000 Sportvereinen in Deutschland mit zum Teil maroder Infrastruktur sowie fehlenden Ehrenamtlichen eine enorme, auch finanzielle Herausforderung. «Es braucht eine große Anstrengung der Politik, es muss jetzt richtig Geld in die Hand genommen werden», sagte Claudia Neumann, Referentin für Spiel und Bewegung beim DKHW, dem «Tagesspiegel» (Freitag).
Die Folgen der Pandemie für Kinder und Jugendliche werden die Ergebnisse der aktuellsten Studie zur Gesundheit von Kindern und Jugendlichen in Deutschland (KiGGS), nach der 15,4 Prozent der 3- bis 17-Jährigen übergewichtig oder gar fettleibig sind, wohl weiter vorantreiben. Kinderärzte stellten zudem eine Zunahme von Adipositas fest.
Für Härtel keine Überraschung: «Der Landessportbund Berlin hat während der Pandemie wiederholt auf die körperlichen, seelischen und sozialen Folgen von Bewegungsmangel in allen Altersstufen hingewiesen - zuletzt in einem Offenen Brief an den Regierenden Bürgermeister und an den Sportsenator. Wichtig sind jetzt verlässliche Öffnungsschritte, um Sport überhaupt wieder stattfinden zu lassen.»

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 28. Mai 2021 12:30 Uhr

Weitere Meldungen